Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik 2024 (m/w/d)

Das gibt´s zu tun

Während deiner dreijährigen Ausbildung lernst du alle Lager-Abläufe kennen: Lieferungen annehmen, Ersatzteile bestellen und raussuchen, Retouren bearbeiten und so weiter. Körperlich ist das alles nicht anstrengend; die meisten Teile sind nicht schwer und wenn doch, holen die Kollegen aus der Werkstatt sie selbst bei euch im Lager ab.

Du schaust dir auch andere Abteilungen wie die Werkstatt oder den Service an, meistens für ein bis zwei Wochen. Berufsschule ist immer mittwochs und jeden zweiten Montag.
Morgens um halb acht geht´s los. Gemeinsam mit deinem Team nimmst du die ersten Lieferungen an. Danach geht‘s gleich mit der ersten Bestellung weiter. Du versorgst Werkstatt und Kunden mit Ersatzteilen: Dafür prüfst du, ob die Teile auf Lager sind. Wenn nicht, bestellst du sie. Ein Riesenunfall kommt rein? Dann können die Bestelllisten schonmal drei Seiten lang sein. Super, wenn du trotzdem die Lieferzeiten und -mengen im Blick hast.

Du hast eine Idee, wie wir im Lager noch besser werden können? Immer her damit, wir freuen uns.
Kunden bestellen oft online oder sie rufen an. Mach dir keinen Kopf, wenn du da am Anfang noch unsicher bist. Bevor du zum ersten Mal mit Kunden telefonierst, lässt du dir so viel Zeit, wie du brauchst. Und wenn du Fragen hast: Dein Ausbilder und deine erfahrenen Kollegen nehmen sich wirklich immer Zeit für dich.

Wir haben sowieso das Gefühl, dass wir uns alle sehr gut verstehen. Manchmal ist die Atmosphäre eher ruhig und manchmal lachen wir total viel miteinander. Die Mittagspause verbringen wir so gut wie immer zusammen.

Das ist uns wichtig

Darauf können Sie sich freuen

Klingt gut?

Dann freuen wir uns auf Deine Onlinebewerbung.
Du hast erst noch Fragen? Dann rufe gerne an oder schreib uns eine E-Mail.
​​​​Das ganze Team freut sich schon auf Dich.

Für diese Stelle bewerben